Ranch Roping Competition 2016

Ranch Roping Competition 2016

Ranch Roping Competion 2016Zum neunten Male wiederholt sich heuer die Europameisterschaft in Ranch Roping. Wir freuen uns, dass die diesjährige Ranch Roping Competition 2016 in Österreich, genauer gesagt in Feldkirchen in Kärnten stattfinden wird.

Vom 7. bis 9. Oktober vergleichen sich die besten Ranch Roper und versuchen den Titel des Europameisters in Ranch Roping zu holen.

Auch wenn die Teilnehmer im Bewerb Konkurrenten sind, geht es in erster Linie um das Treffen Gleichgesinnter und dem großen gemeinsamen Gedanken der Ranch Roping Familie zu leben.


Austragungsort:
Reitstall und Reiterstüberl Huber
Rabensdorf 12
9560 Feldkirchen / Kärnten


Update 19.9.2016:

Der vorläufige Zeitplan der Ranch Roping Competion 2016 steht jetzt fest.
Im folgenden findet Ihr den geplanten Ablauf.
+++ Änderungen vorbehalten +++
————————————–
Freitag, 07.10.2016
ab 15:00 Uhr freies Training
————————————–
Samstag, 08.10.2016
09:00 Uhr: Greenhorn + Advanced
10:00 Uhr: Kids + Lady´s Cup
11:00 Uhr: Vaquero-Breakaway
M i t t a g s p a u s e
14:00 Uhr: Team Ranch Work
16:00 Uhr: Team Joke Parcours
————————————–
Sonntag, 09.10.2016
09:30 Uhr: Vaquero-Groundwork
11:00 Uhr: Vaquero-Horseback
M i t t a g s p a u s e
14:00 Uhr: Team Parcours
————————————–
Nach Ende der Bewerbe finden die Siegerehrungen statt.
Im Vergleich zu Deutschland kennt man in Österreich die Ranch Roping Szene fast gar nicht. So ist es diesesmal eine super Gelegenheit, uns am Gelände des Reitstalls Huber in Feldkirchen zu besuchen. Vielleicht ist auch die/der ein(e) oder andere daran interssiert, sich am Rope versuchen.

Wer in Kärnten am Erlernen des Ranch Ropings interessiert ist, kontaktiert mich (Alexander Habernig) am besten telefonisch (+43 6641 417218) oder via E-Mail (info [at] ranch-roping [dot] at) oder sieht sich meine kleine Info-Webseite ranch-roping.at an.


Ranch Roping im Vaquero Style!

Oberstes Gebot: Ruhe für Rind und Pferd.

Beim Ranch Roping geht es um den gefühlvollen, vielfältigen, präzisen und technisch anspruchsvollen Umgang mit dem Rope. Das vorsichtige Platzieren der vielen unterschiedlichen Würfe (sie richten sich nach dem jeweiligen Standort des Werfers zur Position des zu fangenden Tieres) ist unabdingbar, um das Tier nicht in Unruhe zu versetzen. Die Vielfalt der Wurfmöglichkeiten (ca. 30 unterschiedliche Würfe) unterscheidet das Ranch Roping vom Lasso werfen auf z. B. Rodeos, wo im Allgemeinen mit lediglich drei verschiedenen Würfen gearbeitet wird.

Die Geschichte des Ranch Ropings führt bis zur spanischen Eroberung des heutigen Mexikos zurück. Die Entwickler des Ranch Ropings erkannten damals, dass sie ihr Seil (rope) entsprechend dem Standort und der Bewegung des zu fangenden Tieres in unterschiedlicher Weise abwerfen mussten.

Die Wurftechniken sind davon abhängig, ob die Hörner, der Kopf, die Vorder- oder die Hinterbeine der Rinder gefangen werden müssen. Nur noch wenige alte Cowboys wussten auf diese vielfältige Art und Weise mit dem Lasso umzugehen. Sie gaben ihr Wissen an junge Cowboys weiter, die die Kunstfertigkeit und die verschiedenen Würfe des Ranch Ropings ebenfalls weitergaben und dadurch bis heute erhielten.

Hier ein Rückblick auf die RRC 2015